EU Sicherheitsregeln an Flughäfen

Um Sie vor den neuen Bedrohungen durch flüssige Sprengstoffe zu schützen, hat die Europäische Union (EU) Sicherheitsbestimmungen beschlossen, die die Menge an Flüssigkeiten beschränken, die Sie durch die Sierheitskontrolle mitnehmen können. Diese Bestimmungen gelten für alle Passagiere, die von Flughäfen innerhalb der EU abfliegen, unabhängig von deren Zielort.

Dies bedeuet, daß Sie und Ihr Handgepäck an den Sicherheitskontrollen neben anderen verbotenen Gegenständen auch nach Flüssigkeiten durchsucht werden müssen. Allerdings beschränken diese neuen Bestimmungen nicht die Menge der Flüssigkeiten, die Sie in den Geschäften nach der Sicherheitskontrolle oder an Bord eines Flugzeugs einer EU Fluggesellschaft erwerben können. 
Die Bestimmungen gelten bis auf Weiteres ab Montag, den 6. November 2006 an allen Flughäfen innerhalb der EU, sowie in Norwegen, Island und der Schweiz.

Beim Packen
Es ist nur gestattet, kleine Mengen an Flüssigkeiten in Ihrem Handgepäck mitzunehmen. Diese Flüssigkeiten müssen sich in einzelnen Behältern mit maximalen Inhalt von 100 Millilitern befinden. Diese Behälter müssen in einer durchsichtigen, wiederverschließbaren Plastiktüte verpackt sein und dürfen die Menge von insgesamt einem Liter pro Passagier nicht übersteigen.

transparent, re-sealable plastic bag

Am Flughafen

Um dem Sicherheitspersonal die Überprüfung der Flüssigkeiten zu erleichtern, müssen Sie:

  • alle mitgeführten Flüssigkeiten an der Sichertheitskontrolle zur Prüfung voweisen;
  • Ihre Jacke und/oder Mantel ausziehen. Diese werden separat überprüft, während Sie durchsucht werden;
  • Laptop Computer und andere große elektrischen Gegenstände aus Ihrem Handgepäck nehmen. Diese werden separat überprüft, während Sie durchsucht werden.

Flüssigkeiten beinhalten:

  • Wasser und andere Getränke, Suppen, Sirup;
  • Cremes, Lotionen und Öle;
  • Parfum;
  • Sprays;
  • Gels, inclusive Haar- und Duschgel;
  • Inhalt von Druckbehältern, inclusive Rasierschaum, andere Schäume und Deodorants;
  • Pasten, inclusive Zahnpasta;
  • Mischungen aus festen und flüssigen Materialien;
  • Mascara;
  • jeden anderen Gegenstand ähnlicher Konsistenz.

Sie können nach wie vor:

  • Flüssigkeiten in Ihrem aufgegebenen Gepäck mitnehmen – die neuen Bestimmungen betreffen nur Handgepäck;
  • Arzneimittel oder lebensnotwendige Dinge mitnehmen, die Sie während Ihrer Reise benötigen, Babynahrung eingeschlossen;
  • Es besteht die Möglichkeit, daß Sie nachweisen müssen, daß diese Flüssigkeiten dringend erforderlich sind.

Ab dem 31. Januar 2014 dürfen Flüssigkeiten, die in einem Duty-Free-Geschäft an einem Flughafen im oder außerhalb des Schengen-Raums oder an Bord jeglicher Fluggesellschaft erworben wurden, im Handgepäck mitgeführt werden. Dafür gelten die folgenden Voraussetzungen:

  • Die flüssigen Duty-Free-Waren müssen beim Kauf zusammen mit dem Kaufbeleg in einem versiegelten Sicherheitsbeutel mit rotem Rand verpackt werden.
  • Der Sicherheitsbeutel darf erst bei Ankunft am endgültigen Zielort des Reisenden geöffnet werden.
  • Bei der Sicherheitskontrolle an Umsteige-Flughäfen müssen die Duty-Free-Waren aus dem Handgepäck genommen und getrennt gescannt werden (ähnlich wie bei Laptops).
  • Es ist eventuell erforderlich, dass der Sicherheitsbeamte den Sicherheitsbeutel für die Sicherheitskontrolle öffnet. Sollte der Fluggast einen Anschlussflug an einem anderen Flughafen haben, sollte er den Sicherheitsbeamten entsprechend informieren, sodass die flüssigen Duty-Free-Waren in einem neuen Sicherheitsbeutel versiegelt werden können.

Bitte beachten Sie, dass diese Neuerungen zu längeren Wartezeiten an der Sicherheitskontrolle führen können. Stellen Sie sicher, dass Sie ausreichend Zeit einplanen, um den Flugsteig rechtzeitig vor dem Boarding zu erreichen!

Wenn Sie sich nicht sicher sind, fragen Sie bitte Ihre Fluggesellschaft oder Ihr Reisebüro bevor Sie die Reise antreten.

Bitte bleiben Sie zuvorkommend und kooperieren Sie mit der Flughafensicherheit und den Mitarbeitern der Fluglinie.

Dieses Dokument wurde von der Europäischen Kommission, dem Verband der Europäischen Fluglinien und dem Internationalen Flughafenverband Europa entwickelt.

Haftungsausschluß
Dieses Dokument fast für Sie die wichtigsten Bestandteile der entsprechenden EU Gesetzgebung zur Information zusammen, stellt aber nicht den aktuellen und rechtlich bindenenden Text dar.

 


Bitte beachten Sie! Die angegebenen Preise und Informationen ersetzen alle vorhergehenden und airBaltic behält sich einseitige Änderungen oder Streichungen vor. Banken verwenden eigene Wechselkursraten und Privisionsmodelle, daher kann der Endbetrag anders ausfallen, als auf der Webseite angegeben.
Tooltip_anchor Window_close