Flug nach Kiew

Flugplan

Geben Sie Ihren Abflugort, Flughafen oder Land an.
  
  

Nutzen Sie unseren PDF Flugplan*, wenn Sie eine Kopie ausdrucken, oder die PDF Version auf Ihren PC herunterlanden wollen.

 Sommerflugplan (01.09.2016-29.10.2016)

Bitte beachten Sie! Der PDF Flugplan wird 1x wöchentlich aktualisiert. Die Daten sind zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt, können sich jedoch gelegentlich ändern. Die genauen Flugzeiten finden Sie in unserem Onlineflugplan.

* um dieses Dokument ansehen zu können, benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader. Sie können diese Software hier kostenlos herunterladen.

Ortszeit 09:43:08
Wetter
Währung
...loading
...loading

Buchen Sie einen Flug nach Kiew und:

  • genießen Sie die Sonne auf einer der Inseln des Flusses Dnepr
  • wandern Sie durch den angesagten Stadtteil Podil, das ehemalige Kaufmannsviertel
  • wohnen Sie einem orthodoxen Gottesdienst bei

Geographie

Die Geschichte Kiews reicht bis zur Gründung im 5. Jahrhundert zurück und die Stadt kann zu Recht als der Geburtsort Russlands bezeichnet werden. Heute stellt sich Kiew als eine moderne Stadt dar, die gleichzeitig auch ein wenig blass wirkt. Trotzdem versprüht sie einen unglaublichen Charme und ihre Schönheit eröffnet sich dem Besucher schon auf den ersten Blick. Kiew erstreckt sich im Norden der Ukraine zu beiden Seiten des mächtigen Stroms Dnjepr und liegt am Rand sanfter Hügel im Westen. Mit einer Bevölkerung von über 2,5 Millionen ist Kiew gleichzeitig die größte Stadt und die Hauptstadt der Ukraine. airBaltic bietet die günstigen Tickets zum Internationalen Flughafen Borispol an, der nicht weit vom Stadtzentrum entfernt liegt und für für viele Besucher das der Beginn eines spannenden Kurztrips ist. 

Sprachen

Die offizielle Sprache in Kiew ist Ukrainisch, aber wenn Sie sich etwas umhören, werden Sie schnell merken, daß die Bewohner vor allem Russisch sprechen. Russisch ist die bevorzugte Sprache im Geschäftsleben und in vielen Bereichen des täglichen Lebens. Außerhalb der Hotels ist eine Verständigung auf Englisch oder Deutsch meistens nur schwer möglich, aber wie in vielen Staaten der ehemaligen Sovietunion können Sie davon ausgehen, daß die jüngeren Bewohner am ehesten in der Lage sind, sich mit Ihnen zu verständigen.

Sehenswertes und Aktivitäten

Schenken Sie den Gerüchten, daß Kiew eine Stadt aus einem drittklassigen Krimi ist, mit Poitikern und Gangstern, die die Straßen beherrschen und jeden betrügen, keine Beachtung. Reisen Sie mit ohne Vorurteile an und Sie werden sehr schnell merken, warum Kiew seit Jahrhunderten die Heimat vieler Menschen ist. Vom rauschenden Dnjepr bis hin zur morbiden Architektur und den goldenen Kuppeln am Unabhängigkeitsplatz bietet die Stadt eine stille Schönheit, die für sich selbst spricht. Fast jeder hat schon einmal von den mumifizierten Mönchen in den Höhlen des Klosters Pecherska Lavra uns sie sind auf jeden Fall auch einen Besuch wert, wenngleich auch nicht als Erstes während Ihrem Besuch in Kiew. Für einen Besuch bieten sich 2 Möglichkeiten an, entweder das Museum oberhalb, oder die kerzenbesleuchteten Höhlen für die ganz mutigen. Die Hauptader Kiews ist die Khreschatyk Straße, wo Touristen und Einheimische gleichermaßen an den Wochenenden in lebhafter Atmosphäre Unterhaltung suche und eine etwas ruhigere aber gleichfalls schöne Straße um zu Bummeln ist die Andriyivsky uzviz.  Sehen Sie sich die älteste Kirche Kiews an, die Sophienkathedrale und die nahegelegene Statue von Bohdan Khmelnytsky hoch zu Roß. Ein ebenso guter und schöner Punkt für einen Stopp ist die Kiewer Festung, die im 19. Jahrhundert errichtet wurde. Sinnbildlich für die Stadt ist das Goldene Tor zwischen den Stadtmauern, das bereits im 11. Jahrhundert errichtet, später zerstört und wieder aufgebaut wurde.
Es gibt eine Vielzahl an Museen in Kiew, die einen interessanten Nachmittag versprechen. Besonders das Tschernobyl Museum ist faszinierend, wenngleich auch ein wenig erschreckend. Bitte beachten Sie, daß die Beschreibungen in Englisch und Deutsch nur spärlich zu finden sind, daher ist es sinnvoll, an einer Führung teilzunehmen.  An prächtigen, dorischen Säulen entlang gelangen Sie in das Nationale Ukrainische Kunstmuseum, mit einer umfassenden Sammlung ukrainischer Kunst. Anschkließend können Sie noch das Museum des Großen Vaterländischen Krieges besuchen, der an das in beeindruckender Weise an die vielen Ukrainer erinnert, die im Zweiten Weltkrieg ihr Leben verloren haben. 
Nachdem Sie die Besichtigungen abgeschlossen haben und vielleicht auch das wilde Nachtleben genossen haben, das es so nur in Kiew gibt, können Sie sich am Strand des Hydropark erholen, die Sonne wie die Einheimischen anbeten und sich einfach nur wohlfühlen.

Tooltip_anchor Window_close