Grundlegende Informationen

airBaltic – Ihre Regionalfluggesellschaft

Abflug ab Riga International Airport

Die lettische Fluggesellschaft AIR BALTIC CORPORATION (airBaltic) wurde 1995 als Aktiengesellschaft gegründet. Der Hauptanteilseigner ist die lettische Regierung mit 80,05 % der Aktien. Knapp 20 % werden von Privat-Investor Ralf-Dieter Montag-Girmes über sein Unternehmen Aircraft Leasing 1 SIA gehalten. Heute vereinigt airBaltic die Vorzüge der herkömmlichen Airlines mit denen der Low Cost Carrier.

2008 änderte airBaltic das Geschäftsmodell von einem Punkt-zu-Punkt-Anbieter zu einem Netzcarrier, mit dem Drehkreuz Riga als Bindeglied zwischen West und Ost.

Einfach und Verfügbar

Die Fluglinie bietet günstige Flugtickets für ihr umfassendes Streckennetz, das sich über Europa, Skandinavien, Russland, die GUS-Staaten und den Nahen Osten erstreckt. Flüge mit airBaltic sind nicht nur im Vergleich zu anderen Airlines günstig, sondern auch im Vergleich zur Reise mit Bus, Auto, Zug und Fähre. Tickets können für Direkt- und Anschlussflüge gebucht werden.

Eine umfassende Auswahl an Zusatzleistungen sorgt dafür, dass Ihre Reise vor, während und nach dem Flug noch angenehmer ist.

Flugtickets sind bei einer Reihe an Ticketbüros und Reiseagenturen erhältlich, am einfachsten und vorteilhaftesten ist jedoch die Buchung über die Website airBaltic.com.

Professionelle Mitarbeiter

airBaltic beschäftigt über 1200 Mitarbeiter, die meisten davon sind direkt mit der Flugabwicklung beschäftigt.

Destinationen

airBaltic bedient aktuell über 50 Destinationen. airBaltic bietet bequeme Flugverbindungen über das nördliche Drehkreuz Riga zu einem Streckennetz, das Europa, Skandinavien, Russland, die GUS-Länder sowie den Nahen Osten deckt.

Ab Riga bietet airBaltic direkte Flüge nach Amsterdam, Athens, Baku, Barcelona, Berlin, Billund, Brüssel, Budapest, Burgas, Dortmund, Dubrovnik, Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg, Helsinki, Heringsdorf, Kiew, Kopenhagen, Larnaca, London, Mailand, Minsk, Moskau, München, Nizza, Olbia, Oslo, Palanga, Palma de Mallorca, Paris, Poprad, Prag, Reykjavik, Rhodos, Riga, Rijeka, Rom, Salzburg, Stockholm, St. Petersburg, Tallinn, Tel Aviv, Thessaloniki, Tiflis, Turku, Venedig, Verona, Vilnius, Warschau, Wien, Zürich

Direktflüge von Tallinn nach Amsterdam, Paris, Wien, Berlin, Vilnius.

Direktflüge von Vilnius nach Amsterdam, Berlin, Tallinn, Stockholm.

Direktflüge von Frankfurt, Dortmund und Zürich nach Heringsdorf.

airBaltic unterhalten darüber hinaus enge Kooperationen mit Fluglinien, die das ausgewogene Streckennetz zwischen den Verbindungen nach Westen und Osten ergänzen. Einige Flüge werden im Codeshare mit den folgenden partnern durchgeführt: Aeroflot, Tarom, Czech Airline, Alitalia, Air France, Belavia, Azerbaijan Airlines, Brussels Airlines, Austrian Airlines, Etihad Airways, Uzbekistan Airways, Georgian Airways, KLM Royal Dutch Airlines, Air Berlin, British Airways, Ukraine International Airlines, Aegean Airlines. Das Geschäftsmodell von airBaltic basiert sowohl auf Punkt zu Punkt Verkehr, als auch auf Transferverbindungen. airBaltic bietet einen Frachtservice an und ist der offizielle Repräsentant von Singapore Airlines in Lettland.

Flotte

Die airBaltic Flotte besteht derzeit aus 25 Flugzeugen - 5 Boeing 737-500, 8 Boeing 737-300 und 12 Q400 Turboprop.

Die airBaltic Flotte wird in Kürze um 13 Bombardier CS300 erweitert.

Tooltip_anchor Window_close