Günstige Flüge nach Genf

Flugplan

Geben Sie Ihren Abflugort, Flughafen oder Land an.
  
  

Nutzen Sie unseren PDF Flugplan*, wenn Sie eine Kopie ausdrucken, oder die PDF Version auf Ihren PC herunterlanden wollen.

 Winterflugplan (30.10.2016-25.03.2017)

 Sommerflugplan (26.03.2017-28.10.2017)

Bitte beachten Sie! Der PDF Flugplan wird 1x wöchentlich aktualisiert. Die Daten sind zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt, können sich jedoch gelegentlich ändern. Die genauen Flugzeiten finden Sie in unserem Onlineflugplan.

* um dieses Dokument ansehen zu können, benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader. Sie können diese Software hier kostenlos herunterladen.

Ortszeit 13:30:10
Wetter
Währung
...loading
...loading

Machen Sie Urlaub in Genf und:

  • erklimmen Sie die 157 Stufen der Kathedrale St. Peter
  • verbringen Sie einen entspannten Tag am See
  • gönnen Sie sich eine elegante Schweizer Uhr

Flüge nach Genf

airBaltic bietet ab dem 4. Mai 2017 den ganzen Sommer über dreimal wöchentlich Flüge nach Genf ab nur 69 Euro pro Strecke an. Der Direktflug von Riga nach Genf dauert weniger als drei Stunden, während airBaltic auch praktische Anschlussflüge von anderen Reisezielen bietet.

Geographie

Genf zeichnet sich durch seine äußerst günstige Lage aus. Umgeben vom Jura und den Alpen, schmückt der schneebedeckte Gipfel des Mont Blanc den Horizont. Und als ob das noch nicht genug wäre, liegt die Stadt direkt am Genfer See, der ebenfalls für eine malerische Kulisse sorgt.

Genf ist die zweitgrößte Stadt der Schweiz und wird oft fälschlicherweise für die Schweizer Hauptstadt gehalten. Es beherbergt den europäischen Hauptsitz der UNO und ist eine Stadt der Diplomaten und des Geschäfts. Zudem war es schon immer ein Zufluchtsort für Freidenker aus ganz Europa und ist die Wiege der Genfer Konventionen. 

Es gibt nur einen Nachteil an diesem ansonsten märchenhaften Ort: Genf ist eine der teuersten Städte der Welt. Die gute Nachricht ist, dass Gäste, die einen Aufenthalt in einem Hotel oder einer Herberge gebucht haben, Anspruch auf den Genf-Pass haben, mit dem sie öffentliche Verkehrsmittel kostenlos nutzen können. Selbst die Fahrt vom Flughafen Genf ins Stadtzentrum ist damit gratis. 

Sprachen

Salut! Hallo! Ciao! Allegra! Eine Reise in die Schweiz ist ein wahrer Sprachgenuss, denn das Land verfügt über gleich vier Amtssprachen: Deutsch, Französisch, Italienisch und Rätoromanisch. Genf liegt in der französischsprachigen Schweiz und zum Glück sind die Unterschiede zwischen dem in Frankreich und in Genf gesprochenen Französisch eher gering, was für diejenigen, die die Sprache von Voltaire und Rousseau sprechen, sehr praktisch ist. Wer kein Französisch spricht, ist in diesem Teil aber auch mit Englisch gut bedient: Genf ist Sitz einer Vielzahl internationaler Organisationen und Unternehmen, sodass die meisten in der Lingua franca versiert sind.

Sehenswertes und Aktivitäten

Eines der Wahrzeichen der Stadt ist der kolossale Jet d'Eau: ein Springbrunnen, der einen 140 Meter hohen Wasserstrahl in die Höhe steigen lässt. Er ist sogar aus der Luft erkennbar, werfen Sie beim Anflug auf den Flughafen Genf also unbedingt einen Blick aus dem Fenster. Wer nichts dagegen hat, nass zu werden, kann schnurstracks bis zum Fuße des Brunnens laufen – aber sagen Sie nicht, wir hätten Sie nicht gewarnt.

Entdecken Sie die faszinierende Geschichte der Luxusuhrenherstellung im Museum Patek Philippe. Es ist eine beeindruckende Hommage an die Uhrmacherei und führt Besucher auf eine spannende Reise, die im 16. Jahrhundert ihren Anfang nimmt und die Entwicklung der Uhr bis zur Gegenwart verfolgt. Physikinteressierte sollten sich eine Besichtigung des CERN nicht entgehen lassen, dem weltgrößten Forschungszentrum auf dem Gebiet der Teilchenphysik, in dem auch der Large Hadron Collider untergebracht ist. Obwohl der Teilchenbeschleuniger selbst nicht besichtigt werden kann, ist ein Besuch der Einrichtungen des Zentrums allein schon ein Abenteuer.

Verweilen Sie am Place des Nations, einem imposanten Platz, der die Vielfalt der Nationen feiert. Hier findet sich auch der Broken Chair (kaputter Stuhl) – eine riesige hölzerne Skulptur, die den Kampf gegen Landminen symbolisiert und als Mahnmal für die Menschen dient, deren Leben durch diese schrecklichen Waffen zerstört wurde. 

Der Parc des Bastions ist eine idyllische Oase inmitten der Stadt. Schachliebhaber können sich an den riesigen Schachbrettern auf die eine oder andere Partie einlassen. Der Park ist zudem der perfekte Ort für ein Picknick. Hier befindet sich auch das Reformationsdenkmal, eine Skulpturenwand, die den bedeutendsten Persönlichkeiten der protestantischen Reformation gedenkt und zu den wichtigsten Wahrzeichen der Stadt Genf zählt.

Wer die eindrucksvolle Landschaft genießen möchte, sollte sich Zeit für den Genfer See nehmen, der mit seinem kristallklaren und ungewöhnlich blauen Wasser lockt. Inmitten der städtischen Architektur in das kühle Nass einzutauchen ist sicher unkonventionell, aber darum geht es vielleicht. Im August sollte man sich das einstündige Feuerwerk am Genfer See im Rahmen der Fêtes de Genève auf keinen Fall entgehen lassen.

Welches Nahrungsmittel verbinden Sie am ehesten mit der Schweiz? Für die Mehrheit dürfte dies definitiv die Schokolade sein. Die Schweiz ist einer der wichtigsten Akteure in der Schokoladenherstellung. Von Schokoladentafeln über Trüffel und Bonbons bis hin zu Pralinen – jede dieser göttlichen Kreationen ist es wert, sich damit den Bauch vollzuschlagen, wenn man schon einmal in Genf ist. Ein weiterer Schweizer Klassiker ist das Raclette: Pellkartoffeln, saure Gurken und Essigzwiebeln mit geschmolzenem Käse. Probieren Sie anstatt heißer Schokolade doch einmal Ovomaltine. Das ursprünglich aus der Schweiz stammende Malzgetränk besteht aus Malzextrakt, Molke und Kakaopulver und wird in Milch eingerührt.

Tooltip_anchor Window_close