Günstige Flüge nach Verona

Flugplan

Geben Sie Ihren Abflugort, Flughafen oder Land an.
  
  

Nutzen Sie unseren PDF Flugplan*, wenn Sie eine Kopie ausdrucken, oder die PDF Version auf Ihren PC herunterlanden wollen.

 Sommerflugplan (01.09.2016-29.10.2016)

Bitte beachten Sie! Der PDF Flugplan wird 1x wöchentlich aktualisiert. Die Daten sind zum Zeitpunkt der Erstellung korrekt, können sich jedoch gelegentlich ändern. Die genauen Flugzeiten finden Sie in unserem Onlineflugplan.

* um dieses Dokument ansehen zu können, benötigen Sie den Adobe Acrobat Reader. Sie können diese Software hier kostenlos herunterladen.

Ortszeit 10:42:31
Wetter
Währung
...loading
...loading

Fliegen Sie nach Verona, um:

  • die Balkonszene aus Romeo und Julia nachzuspielen;
  • beim Anblick der Schneemassen vor Ehrfurcht zu erschauern, während Sie der Skilift auf den Berggipfel trägt;
  • es sich in einem der gemütlichen Restaurants in den schmalen Gassen der Stadt so richtig gut gehen zu lassen.​

Flüge nach Verona

Flüge zwischen Riga und Verona werden vom 24. Dezember 2016 bis zum 25. März 2017 jeweils samstags angeboten.

Geographie

In Norditalien, geteilt durch den Fluss Adige, liegt die wunderschöne Stadt Verona. Sie ist Heimat des tragischen Liebespaares (und Schauplatz von zwei weiteren Stücken Shakespeares). Die Herkunft ihres Namens ist unbekannt, und auch die Entstehungsgeschichte von Verona liegt in einen geheimnisvollen Nebel. Heute jedoch gehört die Stadt aufgrund der Spuren aus Römerzeit und Mittelalter zum UNESCO-Weltkulturerbe. Die Lage von Verona ist wirklich beneidenswert: Die Stadt ist von Weinbergen umgeben, in deren Weingütern ausgezeichneter Wein gekeltert wird. Gleichzeitig bietet sie einen bequemen Ausgangspunkt für alle Wintersportliebhaber.

Der airBaltic-Flug von Riga nach Verona dauert etwa zweieinhalb Stunden. Gerade genug Zeit für eine leckere Mahlzeit an Bord und eine gründliche Lektüre der aktuellen Ausgabe von Baltic Outlook.

Sprachen

Auch wenn sich Romeo und Julia ihre ewige Liebe in den schönen Worten des Neuenglischen geschworen haben: In Verona wird Italienisch gesprochen. Italienisch ist eine romanische Sprache, die sich aus dem Vulgärlatein zu dem entwickelte, was wir heute kennen. Französische, spanische oder portugiesische Muttersprachler werden vielleicht über ein gewisses Grundverständnis des Italienischen verfügen, ohne die Sprache je gelernt zu haben, da all diese Sprachen von derselben Ursprache abstammen. Auch wenn Verona von Touristen regelrecht überschwemmt wird, sodass Englisch für die Verständigung ausreicht, wird es Ihre Reise so viel italienischer werden lassen, wenn Sie ein oder zwei italienische Wendungen lernen, wie z. B. molte grazie (Vielen Dank!) für einen starken Espresso.

Sehenswertes und Aktivitäten

Der Winter eignet sich perfekt für eine Reise nach Verona, da die Skisaison in vollem Gange ist und es in der Region unzählige Wintersportorte gibt, die für jeden Geschmack etwas bieten - vom Anfänger auf der Loipe bis hin zum erfahrenen Snowboarder, der scharf aufs nächste Level ist. Wer es gemütlich mag, dem sei das Skigebiet Passo Tonale empfohlen, das ebenfalls ein super Preis-Leistungs-Verhältnis bietet. Für alle Reisenden, die besonders spektakuläre Landschaften sehen möchten, ist das mondäne Cortina d’Ampezzo, ehemaliger Austragungsort der olympischen Winterspiele, ein absolutes Muss. Wer die Herausforderung liebt und zur Abwechslung mal eine Schneeschuhwanderung machen möchte, kann dies in Madonna di Campiglio tun und dort dann auch beim Licht der Sterne Skifahren. 

Falls Sie aber wegen Verona - und nur wegen Verona - angereist sind, dann gibt es da eine Fülle besonderer Sehenswürdigkeiten. Besuchen Sie die Arena von Verona (Arena di Verona): Ein riesiges Amphitheater aus dem 1. Jahrhundert n. Chr., in dem sich Gladiatoren 400 Jahre lang tödliche Kämpfe lieferten. Heutzutage pilgern Tausende an diesen Ort, um atemberaubende Operndarbietungen zu genießen.

Shakespeare können Sie in Verona auf keinen Fall entkommen. Falls Sie die Geschichte hautnah erleben möchten, darf die Casa di Giulietta auf Ihren Reiseplan nicht fehlen. Viele sagen, es sei nicht nötig, das Geld für den Eintritt ins Haus selbst auszugeben, da man den Balkon auch vom Hof aus sehen kann.

Der Duomo di Verona bzw. der Dom zu Verona ist eine echte Augenweide. Hinter der cremefarbigen Fassade verbergen sich eine unglaubliche Farbenpracht, prunkvolle Fresken und überwältigende Details, die gut und gern zu einer religiösen Offenbarung führen können. Als Fortsetzung sollten Sie die Basilica di San Zeno besuchen. Sie ist ein weiteres Juwel der Romanik, das wundervoll erhalten ist und Ihnen einen Blick in die Vergangenheit ermöglicht.

Um noch mehr schöne Erinnerungen für daheim zu sammeln, können Sie einen Nachmittag im Museo di Castelvecchio verbringen, das sich im Kastell Castelvecchio befindet. Das architektonische Meisterstück wurde zu Kriegsende von den Deutschen bombardiert und von Carlo Scarpa wieder restauriert. In diesem Gebäude vereinen sich Alt und Neu mühelos zu einer Perfektion in solcher Vollendung, die Besuchern den Atem verschlägt. Es beherbergt eine herrliche Kunstausstellung mit Stücken aus dem Mittelalter und der Renaissance.

Gourmets werden sich in Verona wie im 7. Himmel fühlen. Nicht umsonst gilt die italienische Küche als eine der besten der Welt. Obwohl Pasta und Pizza zu den wichtigsten Speisen eines italienischen Abendessens gehören, ist das traditionelle Gericht Veronas die Polenta - ein cremiger Brei aus Maisgries, der häufig mit Pilzen, Käse oder Tomatenragout serviert wird. Ohne eine große Portion Gelato ist keine Italienreise komplett. Die erlesensten Geschmacksrichtungen finden Sie in der Gelateria Ponte Pietra. Zum Abschluss sollten Sie sich Romeos Seufzer und Julias Küsse gönnen: Diese Kekse aus Schokolade und Mandeln überraschen mit einer Schokoladenfüllung.

Tooltip_anchor Window_close